Montessori Kinderhaus

Pädagogischer Ansatz

"Die Aufgabe der Umgebung ist nicht, das Kind zu formen, sondern ihm zu erlauben, sich zu offenbaren."

Unser Kinderhaus orientiert sich sowohl an den Prinzipien der Reformpädagogin Maria Montessori als auch an neuesten pädagogischen Erkenntnissen (z.B. dem Situationsansatz). Das erzieherische Konzept ist eng mit dem der Montessori-Schule und des Montessori-Hortes Göttingen verbunden, sodass den Kindern der Übergang in die Schule nicht schwer fallen wird.

Jeder ist bei uns willkommen! So haben wir Kinder mit besonderen und unterschiedlichen Begabungen, Kinder aus anderen Kulturkreisen und Kindern mit Behinderungen, um ein gemeinsames Leben und Lernen aller Kinder zu gewährleisten. Die uneingeschränkte Akzeptanz eines jeden Kindes ist oberster Leitsatz des pädagogischen Handelns in unserem Haus. Wir wollen die Entwicklung der Kinder zu selbstständig denkenden, aktiven und kooperativen Persönlichkeiten fördern. Erfahrungen, Interessen, Gefühlen, Fragen und Anregungen der Kinder werden dabei ausreichend Raum gegeben.

Ziel unser täglichen Arbeit ist es, jedes Kind in der Entwicklung seiner Persönlichkeit so zu stärken, zu unterstützen und zu begleiten, dass es sich in seiner Lebenswelt zunehmend selbstständig zurechtfindet und in ihr bestehen kann. Die Kinder lernen Schritt für Schritt neue Lebenssituationen selbstbestimmt, sachgerecht und solidarisch zu bewältigen. Ihre Entwicklung wird durch Erfahrungen, Erlebnisse und Herausforderungen im Kinderhausalltag stets gefordert und gefördert. Das Zusammenleben und -lernen in altersgemischten Gruppen fordert die Kinder darüber hinaus zu einem verantwortungsbewussten und rücksichtsvollem Umgang miteinander heraus. Kinder sollen sich aber auch entfalten können. Neugierde und Entdeckerdrang haben grundsätzlich etwas mit Kreativität zu tun. All das, was ein Kind zum ersten Mal für sich entdeckt, was es zum Betrachten, Staunen und Handeln anregt, ist ein Impuls für kreatives Tun. Wir sorgen in unserem Haus für eine anregungsreiche, vorbereitete Umgebung, in der den Kindern die Möglichkeit gegeben wird, vieles selbst zu entdecken, auszuprobieren und zu begreifen. Auf diese Weise schaffen wir eine Basis, auf der sich kindliche Kreativität entfalten kann. Zu einer vorbereiteten Umgebung gehört auch ein umfangreiches und vielfältiges Angebot an Arbeitsmaterialien, Aktivitäten und Kommunikationsmöglichkeiten. Da jedes Kind anders ist, gewähren wir jedem die Zeit, in seinem eigenen Rhythmus und Tempo zu arbeiten. Deshalb nimmt die Organisationsform der Freiarbeit einen großen Raum im Kinderhausalltag ein. Ein Kind lernt immer am besten das, was es in dem Augenblick lernen möchte. Auch dazu bietet die freie Arbeit Gelegenheit. Die Lernumgebung ist so vorbereitet, dass sie überschaubar und insbesondere für die jüngeren Kinder einfach strukturiert ist, um eine leichte Orientierung zu ermöglichen. Wir setzen dabei Vertrauen in die Fähigkeiten der Kinder und gestehen ihnen auch zu, aus Fehlern sowie über Umwege zu lernen.

Termine
Kosmos-Kids